Flugplätze

Landesflughäfen

Die Landesflughäfen binden die Schweiz an die europäischen und weltweiten Zentren des Luftverkehrs an. Sie haben die Infrastruktur die es den internationalen Flugverkehr braucht. Die Landesflughäfen stehen wenn möglich auch Flugzeugen für privaten Verkehr zur Verfügung.

Landesflughaefen

Regionalflugplätze

Regionalflugplätze dienen in erster Linie der Geschäfts-, Touristik- und Arbeitsfliegerei. Sie ergänzen die Landesflughäfen als Träger des öffentlichen Luftverkehrs mit direkten Verbindungen ins In- und Ausland.

Zivil mitbenutzte Militärflugplätze

Soweit es die Interessen des militärischen Flugbetriebs zulassen, können gewisse militärische Flugplätze auch für zivile Zwecke genutzt werden.

Militaerflugplaetze_ziv_mitbenuetzt

Heliports

Zusammen mit den auf einigen Flugplätzen vorhandenen Helibasen bilden die Heliports das nationale Netz für die Helikopterfliegerei vor allem für Rettungs- und Versorgungsflüge, Arbeitsflüge, sowie die Versorgung von schlecht erschlossenen Gebieten.

  • Balzers (FL)
  • Collombey-Muraz
  • Erstfeld
  • Gampel
  • Gossau
  • Gstaad-Inn Grund (Winterheliport)
  • Gsteigwiler
  • Haltikon
  • Holziken
  • Interlaken
  • Lauterbrunnen
  • Leysin
  • Lodrino
  • Pfaffnau
  • Raron
  • San Vittore
  • Schattenhalb
  • Schindellegi
  • St.Moritz (Winterheliport)
  • Tavanasa
  • Trogen
  • Untervaz
  • Würenlingen
  • Zermatt

Flugfelder

Flugfelder decken in erster Linie Bedürfnisse der privaten Fliegerei und der Ausbildung ab. Als Ganzes liegen sie jedoch ebenfalls im öffentlichen Interesse, indem sie gewisse entlastende Funktionen im Gesamtsystem der Schweizer Zivilluftfahrt übernehmen oder auch für Geschäfts-, Tourismus- und Arbeitsflüge Verwendung finden.

ALFA

BRAVO

CHARLIE

DELTA

ECHO

FOXTROT

GOLF

HOTEL

INDIA

KILO

LIMA

MIKE

NOVEMBER

OSCAR

PAPA

ROMEO

SIERRA

TANGO

UNIFORM

WHISKEY

YANKEE

ZULU

Gebirgslandeplätze

Gebirgslandeplätze sind Landestellen ausserhalb von Flugplätzen und ohne Infrastruktur, die über 1100 Meter über Meer liegen. Sie dienen einerseits zu Ausbildungs- und Übungszwecken, anderseits für Personentransporte zu touristischen Zwecken.

GLP_Infrastruktur_Ost_ab_2019_10_01
Gebirgslandeplätze Ost
Gebirgslandeplätze West


Quelle: BAZL