P-16 Kampfjet

P-16 Kampfjet

Die FFA P-16 ist ein ab 1950 in der Schweiz entwickeltes und gebautes strahlgetriebenes Erdkampfflugzeug der Flug- und Fahrzeugwerke Altenrhein (FFA).

Die Geschichte des P-16 und des zur gleichen Zeit in Emmen entstehenden N-20 beweist, dass die schweizerische Industrie das Wissen und die Fähigkeit besass, für jene Zeit hervorragende Kampfflugzeuge und erste Axialkompressoren und Gasturbinen zu entwickeln. Die Anforderungen an das Flugzeug verlangten eine hohe Zuladung, kurze Start- und Landestrecken sowie enge Kurvenradien im Hinblick auf die kurzen Pisten in engen Tälern der Schweiz, hohe Steigleistungen und eine Maximalgeschwindigkeit in der Nähe der Schallgeschwindigkeit.

Am 15. August 1956 durchbricht der Testpilot Hans Häfliger mit dem zweiten P-16 Prototyp im Stechflug als erster Schweizer auf einem Schweizer Flugzeug die Schallmauer.

Zwei Abstürzte führten später zur Annullierung der Bestellung von 100 Einheiten durch die Schweizer Luftwaffe. Die schweizerische militärische Flugzeugentwicklung erholte sich von diesem Rückschlag nie mehr.

Chronologie

  • Im Juli 1952 wurde der Vertrag über die Lieferung von zwei P-16 Prototypen unterzeichnet.
  • Erste Rollversuche in Altenrhein im Frühjahr 1955
  • Am 28. April 1955 der Erstflug mit Pilot Oberlt Hans Häfliger auf dem Prototyp P-16-01/ J-3001
  • Im Frühjahr 1958 beschloss das Parlament die Anschaffung von 100 P-16 Mark III für 407 Millionen Franken.
  • Während der Erprobung gingen zwei Prototypen aufgrund von technischen Defekten durch Abstürze in den Bodensee verloren, wobei sich die Piloten jeweils retten konnten.
  • Der zweite Unfall wurde als Ursache genommen, die Serienfertigung zu stornieren. Die Schweiz gab die Entwicklung eines eigenen Kampfflugzeuges auf und bestellte das britische Modell Hawker Hunter.

In der Schweiz wurde danach ein halbes Jahrhundert lang kein Jetflugzeug   mehr gebaut. Erst 2015 startete mit dem Pilatus-Jet PC-24 wieder  in der Schweiz konstruierter Jet in den Himmel – ein historisches Ereignis.

Ressourcen